MAT Mess- & Analysetechnik

 

Dr. Frank Dinger

Berliner Strasse 32

D-34369 Hofgeismar

Telefon: 05675 - 72 27 90

Telefax: 05675 - 72 27 89

Applikationsberatung und technische Untersuchungen Vertrieb von Labor- und Prozessmesstechnik Entwicklung spezieller Lösungen für die Prozessmesstechnik
Home
Anwendung
Technik
Veröffentlichungen
MAT-News
Kooperationspartner
Historie
Impressum
Kontakt
 

 

Beitrag  GIT – Laborfachzeitschrift  Februar 2008

„Vom Labor in den Prozess – Systemlösung für Entwicklungsarbeiten und Analytik im Labormaßstab“

 Die Prozessanalytik gewinnt für die Prozessoptimierung und Kostensenkung in der chemischen und pharmazeutischen Industrie immer mehr an Bedeutung. Sie wird  im Moment sehr breit diskutiert, wobei vieles noch Wunschdenken ist und an der Realität vorbeigeht. Ein Einsatz macht jedoch nur dann Sinn, wenn den Kosten für den Einsatz aufwendiger Analytik ein Nutzen gegenübersteht, der eine Amortisationszeit von ein, maximal zwei Jahren ermöglicht.

Original – Fassung   GIT-Laborfachzeitschrift                          download

 

 

 

Beitrag  GIT - Laborfachzeitschrift  Dezember 2007

 

„PROZESSANALYTIK – Querschnittstechnologie für die Herausforderungen von morgen“

 

Die Prozessanalytik wird als Werkzeug seit Jahrzehnten von Chemikern, Ingenieuren und Pharmazeuten zum Monitoring und zur Verbesserung von Entwicklungs- und Produktionsprozessen eingesetzt. Das Grundprinzip besteht aus der Beobachtung des Prozesses einer chemischen oder physikalischen Veränderung zum Verständnis der Gesetzmäßigkeiten. Daraus kann dann der/die kritischen Parameter durch eine intelligente Prozesssteuerung innerhalb der kritischen Grenzen gehalten werden. Ein verstärktes Interesse erhält die Prozessanalytik derzeit aus verschiedenen Gründen:  die Bemühungen um bessere Qualität bei niedrigeren Kosten, die durch die fortschreitende Globalisierung vorangetrieben werden, als Sonderfall dieses Ansatzes kann die PATInitiative der FDA gesehen werden und die Optimierung des Energie/Umwelt-Mixes, zur Erhöhung der Energieeffizienz bei geringeren Umweltbelastungen.

 

Besonders die Diskussion um die Energieeffizienz soll zeigen, wie weit die Prozessanalytik als Querschnittstechnologie zur Lösung künftiger gesellschaftlicher Herausforderungen beitragen kann.

 

Original – Fassung   GIT-Laborfachzeitschrift                          download

 

 

 

 Beitrag  PLASTVERARBEITER  November 2007

 

„NUR SCHALL UND RAUCH?  VON WEGEN!

Ultraschallverfahren zur Prozesskontrolle und Qualitätsüberwachung“

 

Die kontinuierliche analytische Überwachung der Produktions- und Folgeprozesse, eine ständige Qualitätskontrolle und damit auch lückenlose Rückverfolgbarkeit gewinnt in der Kunststoffindustrie zunehmend an Bedeutung. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist der Einsatz von Online-  oder Inline – Prozessanalyse - Systemen. Die Schallmesstechnik bietet hier neue Möglichkeiten der Echtzeitüberwachung, nicht nur in der Prozessindustrie, sondern auch der Kunststoffverarbeitung.

 

Original – Fassung  PLASTVERARBEITER                               download    

 

 

 

Seminar  „Prozessanalytik“ der Fa. Klinkner & Partner  (Saarbrücken)

am 14. und 15. Juni 2007 in Koblenz

 Vortrag  MAT

„Prozessanalytik mit integralen Analysenmessverfahren“

Bei vielen potentiellen Anwendern von Prozessanalysentechnik – egal ob kleine, mittlere oder große Unternehmen – die über kein eigenes oder ein geringes know how auf diesem Gebiet verfügen, besteht eine relativ große Unsicherheit bezüglich Kompliziertheit, Aufwand, Kosten und Nutzen der PAT. Der Vortrag, der als Manuskript und Folien verfügbar ist, soll einen Beitrag zum besseren Verständnis liefern.

 

Vortragsmanuskript                                    download

 

Folien                                                          download

 

 

Beitrag in  der  CHEMIETECHNIK   Juli 2006

Neue Ergebnisse bei der Polymerisationsüberwachung mit Ultraschall

Polymerisationen bergen durch ihre Exothermie und das Auftreten von Kettenreaktionen ein hohes Gefahrenpotential. Prozessanalysensysteme ermöglichen, in den Prozess einzugreifen, bevor kritische Zustände erreicht werden. Das setzt robuste und langzeitstabile Messsystem voraus, die kontinuierlich und verzögerungsfrei Werte liefern. Neben der Messung von Brechzahl und Viskosität eignet sich vor allem die Ultraschall - Messung zur online - Überwachung von Poly - Reaktionen.

 

Original – Fassung zum download:  Chemietechnik_07_2006.pdf

Die ungekürzte Fassung kann per E-Mail angefragt werden.

 

 

 

Beitrag   CHEMIETECHNIK   März 2006

Inline-Prozessanalytik mittels integraler Messverfahren

Der zunehmende Kostendruck rückt die Online und

Inline-Prozesskontrolle immer stärker ins Blickfeld. Im Vergleich zur Online-Messung von Temperatur, Druck oder Durchfluss haben Methoden der Prozessanalysentechnik aber nach wie vor Nachholbedarf. Integrale

Verfahren werden – obwohl robust und kostengünstig – für analytische Applikationen oft unterschätzt. Dabei zeigen sie in einigen Anwendungen Vorteile gegenüber der Chromatographie oder Spektroskopie. [...]

 

gekürzte Fassung zum download: Chemietechnik_03_2006.pdf

Die ungekürzte Fassung kann per E-Mail angefragt werden.

 

design © 2006 by salamon-it